Kontokonfiguration

Handelsberechtigungen und Marktdaten


Handelsberechtigungen sind erforderlich, um Kunden alle relevanten regulatorischen Informationen und Offenlegungen bereitzustellen und sie zum Handel zu befähigen. Die gewünschten Handelsberechtigungen können im Zuge des Kontoeröffnungsprozesses beantragt und jederzeit über die Kontoverwaltung angepasst werden. Eine Ausweitung der Handelsberechtigungen bedarf einer aufsichtsrechtlichen Prüfung. Upgrade-Anfragen, die an einem Geschäftstag bis 11:00 Uhr US Eastern Time bei uns eingehen, werden unter normalen Umständen bis zum nächsten Geschäftstag geprüft.


Die Handelsberechtigungen sind nach Assetklasse und Land gegliedert.


Aktien

  • Österreich
  • Australien
  • Belgien
  • Kanada
  • Frankreich
  • Deutschland
  • Hongkong
  • Indien
  • Italien
  • Japan
  • Mexiko
  • Niederlande
  • Russland
  • Singapur4
  • Spanien
  • Schweden
  • Schweiz
  • Vereinigtes Königreich
  • USA



Festverzinsliche Wertpapiere

  • USA
  • Europa
  • Hongkong



Aktien- und Barindexoptionen1

  • Australien
  • Belgien
  • Kanada
  • Frankreich
  • Deutschland
  • Hongkong
  • Indien
  • Italien
  • Japan
  • Mexiko
  • Niederlande
  • Norwegen
  • Südkorea
  • Spanien
  • Schweden
  • Schweiz
  • Vereinigtes Königreich
  • USA



Futures

  • Australien
  • Belgien
  • Kanada
  • Frankreich
  • Deutschland
  • Hongkong
  • Indien
  • Italien
  • Japan
  • Mexiko
  • Niederlande
  • Norwegen
  • Singapur
  • Südkorea
  • Spanien
  • Schweden
  • Schweiz
  • Vereinigtes Königreich
  • USA



Future-Optionen

  • Australien
  • Deutschland
  • Japan
  • Mexiko
  • Singapur
  • Vereinigtes Königreich
  • USA



Investmentfonds

  • USA
  • Belgien
  • Frankreich
  • Niederlande
  • Vereinigtes Königreich



Single-Stock-Futures

  • Deutschland
  • Hongkong
  • Indien
  • Spanien
  • Schweiz
  • Vereinigtes Königreich
  • USA



Devisen2

  • Australischer Dollar
  • Britisches Pfund
  • Kanadischer Dollar
  • Euro
  • Hongkong-Dollar
  • Japanischer Yen
  • Mexikanischer Peso
  • Neuseeland-Dollar
  • Schwedische Krone
  • Singapur-Dollar
  • Schweizer Franken
  • US-Dollar



ETFs

  • Kanada
  • Frankreich
  • Deutschland
  • Niederlande
  • Schweiz
  • Vereinigtes Königreich
  • USA



Optionsscheine

  • Deutschland
  • Niederlande
  • Hongkong



CFDs

  • Weltweit



Metalle

  • Weltweit



„Penny Stocks“3

  • USA




Marktdaten- und Rechercheabonnements


Gebühren für Echtzeit-Marktdaten werden direkt an den Kunden weitergegeben. Börsen verwenden in der Regel ein zweistufiges Gebührenmodell mit den Kundenkategorien „Non-Professional“ und „Professional“, wobei von Kunden, die als „Professional“ eingestuft werden, höhere Gebührensätze erhoben werden.

Detaillierte Informationen und Übersichten zu Marktdaten- und Rechercheabonnements, wie z. B. Abonnementgebühren für Reuters Fundamental Analysis and Newsfeed in Echtzeit, finden Sie hier.

Weitere Informationen zu Marktdatengebühren erhalten Sie hier.



Hinweise:

  1. Aufgrund von SEC-Beschränkungen ist Kunden mit Sitz in den USA der Handel mit nicht US-amerikanischen Aktien- und Barindexoptionen nicht gestattet.
  2. Für Devisenhandel stehen zwei Handelsberechtigungsformen zur Wahl: „Währungsumwandlung“ und „Cash-Forex“. Alle IB-Konten verfügen über Berechtigungen zur Währungsumwandlung, mit der Sie eine Währung ohne Nutzung von Hebeleffekten in eine andere Währung umwandeln können. Mit der Cash-Forex-Funktion, die optional ist und zusätzliche Handelsberechtigungen erfordert, können Sie gehebelte Devisengeschäfte tätigen.
  3. Wenn Sie mit Penny Stocks handeln möchten, müssen Sie die finanziellen Mindestanforderungen und Altersvoraussetzungen für den Handel mit Aktienoptionen erfüllen und Sie müssen für Ihr Konto die Zwei-Faktor-Authentifizierung (Secure-Login-System mit physischem Sicherheitsgerät oder der IB-Key-App) nutzen.
  4. Aus aufsichtsrechtlichen Gründen ist es IB nicht möglich, in Singapur ansässigen Kunden Handel mit Singapurer Aktien anzubieten.