Institutionelle Kunden können auf einen der nachstehenden Links klicken, um mehr zu unseren Angeboten für RIAs, Hedgefonds, Compliance Officers usw. zu erfahren.

Margin

Margin-Anforderungen für Aktien-CFDs


Ersteinschuss Mindesteinschuss
Aktien-CFDs 1.25 * Mindesteinschuss Risikobasierte Berechnung, wie nachstehend beschrieben (Minimum 10%)



Anforderungen zum Erst- und Mindesteinschuss für Aktien-CFDs

Wir ermitteln für jeden CFD individuell einen risikobasierten Marginsatz auf Grundlage der beobachteten historischen Volatilität der zugrunde liegenden Aktie. Genauer gesagt berechnen wir fünf historische Standardabweichungen (auf Basis historischer Kursdaten aus 30 Tagen), um den Standardmindesteinschuss zur ermitteln, vorbehaltlich eines minimalen Margins von 10% (ohne korrelationsbasierte Ausgleiche). Die resultierenden Marginsätze werden Position für Position angewendet. In den meisten Fällen wird als Mindestanforderung ein Marginsatz von 10% angewendet.

In bestimmten Fällen kann IB nach eigenem Ermessen besondere Marginsätze für einzelne CFDs anwenden, die höher sind als die Sätze, die anhand unserer Standardmethode ermittelt werden.

Die folgenden hauseigenen Margin-Anforderungen können zusätzlich zu den Standardmarginsätzen zur Anwendung kommen:

  • Kosten für große Positionen: Falls Sie eine Position halten, die 0.5% der Marktkapitalisierung der Aktie übersteigt, wird eine Gebühr für große Positionen erhoben. Die Margin-Anforderung steigt linear vom risikobasierten Margin auf 100%, wenn sich der Anteil an der Marktkapitalisierung von 0.5% auf 2% erhöht.
  • Kosten für Short-Positionen für niedrigpreisige Aktien: Für Short-Positionen in CFDs auf Aktien mit einer Marktkapitalisierung von weniger als 500 Mio. USD wird eine zusätzliche Gebühr erhoben. Die Margin-Anforderung steigt linear von 30% auf 100%, wenn die Marktkapitalisierung sich von 500 Mio. USD auf 250 Mio. USD verringert. Bei einer Marktkapitalisierung zwischen 250 Mio. USD und 100 Mio. USD beträgt die Margin-Anforderung 100%, vorbehaltlich einer Mindestgebühr von 2.50USD.


Offenlegungen
  • Interactive Brokers Australia bietet derzeit allen Kunden Margin-Darlehen an, AUSGENOMMEN von SMSFs (selbstverwalteten Pensionsfonds). Klicken Sie hier für weitere Informationen. Für Kunden von Interactive Brokers Australia, die als Retail-Kunden eingestuft sind, werden Margin-Darlehen bei $25,000 AUD gedeckelt (Angaben können sich jederzeit im Ermessen von IBKR Australia ändern). Sobald ein Kunde diesen Schwellenwert erreicht, wird er keine neuen Positionen eröffnen können, die die Margin erhöhen würden. Schluss- oder Margin-senkende Transaktionen werden weiterhin zulässig sein.