Institutionelle Kunden können auf einen der nachstehenden Links klicken, um mehr zu unseren Angeboten für RIAs, Hedgefonds, Compliance Officers usw. zu erfahren.

Aktienrendite-Optimierungsprogramm

Aktienrendite-
Optimierungsprogramm

Verdienen Sie zusätzliches Einkommen, indem Sie Ihre voll eingezahlten Aktien verleihen.

Programmübersicht

Verdienen Sie zusätzliches Einkommen auf die voll eingezahlten Aktien, die in Ihrem Konto gehalten werden, indem Sie IBKR gestatten, Aktien bei Ihnen auszuleihen. Im Gegenzug erhalten Sie eine Barsicherheit. Daraufhin werden diese Aktien dann an andere Trader ausgeliehen, die diese Aktien für Leerverkäufe nutzen möchten und bereit sind, Zinsen für die Leihe zu zahlen.

Für jeden Tag, an dem Ihre Aktien verliehen sind, erhalten Sie Zinsen auf die Barsicherheit, die in Ihrem Konto für die Leihe hinterlegt wurde. Diese Zinsen richten sich nach den Marktzinssätzen.

 

IBKR gibt 50% der Einnahmen aus dem Verleih der Aktien an Sie weiter.

Das Programm steht geeigneten IBKR-Kunden1 zur Verfügung, die für ein Marginkonto zugelassen wurden oder über ein Cash-Konto mit mehr als 50,000 USD Eigenkapital verfügen.

 

Vorteile

Einfach und automatisch

IBKR kümmert sich komplett um den Aktienverleih. Sobald Sie sich angemeldet haben, prüft IBKR Ihr Portfolio an vollständig eingezahlten Aktien automatisch. Falls Sie Aktien besitzen, die im Wertpapierverleih gefragt sind, leiht IBKR diese Aktien von Ihnen aus, hinterlegt eine Sicherheitsleistung in Ihrem Konto und verleiht dann die Aktien.

Umfassende Transparenz

Wenn Ihre Aktien ausgeliehen sind, sehen Sie den Zinssatz, der Ihnen auf die Barsicherheit gezahlt wird, sowie die Beträge, die IBKR durch den Verleih dieser Aktien einnimmt. Andere Broker mit vergleichbaren Programmen legen die Marktzinssätze üblicherweise nicht für ihre Kunden offen, wodurch sie in der Lage sind, Ihnen nur einen Bruchteil der Einnahmen auszuzahlen und den Großteil selbst einzunehmen.

 
Zusätzliche Einkünfte

Für jeden Tag, an dem Ihre Aktien verliehen sind, zahlt IBKR Ihnen Zinsen auf die Barsicherheit direkt in Ihr Konto.

Uneingeschränkter Handel mit verliehenen Aktien

Sie sehen die verliehenen Aktien auf Ihrem Kontoauszug mit einer Kennzeichnung dazu, dass sie verliehen sind. Sie sind jedoch trotzdem der Eigentümer der Aktien. Dies bedeutet, dass Sie weiterhin das Marktrisiko für diese Aktien tragen und Gewinne (oder Verluste) bei Aktienkursveränderungen verzeichnen. Sie können jederzeit Ihre Aktien verkaufen sowie Ihre Teilnahme jederzeit und ohne spezifischen Grund beenden.

 

Beispiel:

XYZ wird aktuell zu einem Kurs von 75.00 USD je Aktie gehandelt. Sie verfügen über eine Long-Position von 5000 Aktien von XYZ mit einem Marktwert von 375,000.00 USD. Die Nachfrage zu XYZ ist groß und der Leihzinssatz liegt bei 9%.

Sie melden sich einfach für das Aktienrendite-Optimierungsprogramm von IBKR an und IBKR verleiht Ihre 5,000 XYZ-Aktien zu einem Zinssatz von 9%. IBKR zahlt Ihnen Zinsen auf die Barsicherheit in Höhe von $375,000 x 4.5% = $16,875.00.

Sie könnten somit 16,875.00 USD pro Jahr mit Aktien verdienen, die Sie bereits besitzen.

Teilnahmeberechtigung

Das Aktienrendite-Optimierungsprogramm ist für geeignete IBKR-Kunden1 verfügbar, die für ein Marginkonto zugelassen wurden oder über ein Cash-Konto mit mehr als 50,000 USD Eigenkapital verfügen.

Für einen Verleih kommen ausschließlich „voll eingezahlte Aktien“ (d. h. Aktien, die nicht auf Margin gehalten werden) und „Überschuss-Margin-Aktien" (d. h. Aktien, die auf Margin gehalten werden, aber deren Marktwert 140% Ihres Marginsollsaldos übersteigt).

 
SYEP-Teilnahmeberechtigung

Wichtige Aspekte und Risiken

Ausgeliehene Aktien werden möglicherweise nicht von der SIPC geschützt.

Der „Securities Investor Protection Act of 1970“ schützt unter Umständen keine verliehenen Aktien. Daher ist IBKR gemäß Vorschriften der SEC verpflichtet, einen äquivalenten Betrag zum Wert Ihrer Aktien in bar als Sicherheitsleistung an Sie zu zahlen, um Sie für den höchst unwahrscheinlichen Fall abzusichern, dass Sie Ihre Aktien nicht zurückerhalten.

Ausgeliehene Aktien werden normalerweise für Leerverkäufe verwendet.

Aktien sind am Leihmarkt gefragt, da andere Trader diese ausleihen möchten, um Leerverkäufe auszuführen, wodurch sich möglicherweise der Wert der Aktien verändern kann.

Die Leihgebührensatze ändern sich fortlaufend.

Diese Sätze können um 50% sinken (oder steigen).

 

Aktienleihgaben können jederzeit von IBKR abgebrochen werden.

Ebenso kann IBKR nicht garantieren, dass alle zum Verleih geeigneten Aktien auch tatsächlich verliehen werden.

Die Stimmrechte werden an den Entleiher übertragen.

Für Zeiträume, während derer Ihre Wertpapiere verliehen sind, geben Sie Ihr mit diesen Aktien einhergehendes Stimmrecht per Vertreter auf.

Wenn Sie Ihre Aktien verkaufen oder diese beleihen bzw. Barmittel aus einem Marginkonto auszahlen, wird das Darlehensgeschäft beendet.

Wenn Sie Ihre voll eingezahlten Aktien, die ausgeliehen wurden, verkaufen, beleihen oder Barguthaben aus Ihrem Marginkonto entnehmen (in solcher Weise, dass Ihre Wertpapiere zu Margin-Wertpapieren werden und nicht mehr als voll eingezahlte Aktien oder Margin-Überschuss-Aktien gelten), wird der Verleih sofort beendet und Sie erhalten keine weiteren Zinsen für den Verleih.

 

Weiterführende Informationen

  • Weitere Informationen zu den Risiken und Besonderheiten dieses Programms finden Sie hier.
  • Melden Sie sich für das Aktienrendite-Optimierungsprogramm von IBKR in der Konfigurationstabelle zu den Kontoeinstellungen im Client Portal an.
 
  • Weitere Informationen können Sie unserer Seite mit häufig gestellten Fragen entnehmen.

FAQs zum Thema Wertpapierfinanzierung

FAQs zum Thema Wertpapierfinanzierung
(nur für in Kanada ansässige Kunden)

 
Offenlegungen
  1. Nicht alle Kunden haben die Berechtigung zur Teilnahme am Aktienrendite-Optimierungsprogramm. Kunden von IB Europe SARL, IB India, IB Australia und IB Japan sind derzeit NICHT teilnahmeberechtigt. Kunden von IB LLC, IB Canada, IB Hong Kong und IB UK sowie japanischen und indischen Kunden, die über IBLLC handeln, steht die Teilnahme offen.
  2. Indikativ und basierend auf Short-Habenzinsen auf Salden der höchsten Stufe.

Wir gestatten keine Leerverkaufsorders mit Ordermengen von weniger als einem Round Lot (in den USA/Kanada: 100 Aktien).